Neues Fugu-API ist fertig!

File System Access API in Chrome 86 ausgeliefert: Datei-Zugriff per Web-App
Keine Kommentare

Das File System Access API ist fertig: Das in Project Fugu entwickelte API überbrückt einen weiteren Teil des Plattform-Gaps zwischen nativen Anwendungen und browserbasierten Apps. Wie der Name bereits sagt, kann damit auf das native Dateisystem zugegriffen werden. Chrome 86 liefert das API aus und ermöglicht damit ganz neue Anwendungsarten.

Das File System Access API ist fertig und wurde mit Chrome 86 final ausgeliefert. Dabei handelt es sich um ein Fugu-API, das im gleichnamigen Projekt entwickelt wurde. Project Fugu arbeitet daran, den Gap zwischen nativen Anwendungen und Browser-Apps zu schließen. Der Browser soll Zugriff auf native Schnittstellen erhalten; das jetzt ausgelieferte API ermöglicht den Zugriff auf das native Dateisystem vom Browser aus.

File System Access API: Nativer Zugriff für Web-Anwendungen

Für Das File System Access API wurden zwei große Ziele definiert: Desktop-Anwendungen wie AutoCAD oder Visual Studio Code sollen in Zukunft auch im Web funktionieren. Dazu musste eine Möglichkeit geschaffen werden, vorhandene Dateien zu importieren und sie in einer Web-Anwendung weiter zu bearbeiten, sodass eine nahtlose Integration beider Plattformen möglich wird. Gleiches gilt auch für Web-Anwendungen wie GSuite, deren Dateien über das neue API genau so nahtlos in Desktop-Anwendungen überführt werden können; diese Ausrichtung stellte das zweite Ziel dar. Das File System Access API soll es außerdem möglich machen, Web-Anwendungen zum Standard-Handler für Dateiformate zu machen, die bislang nur in Desktop-Anwendungen geöffnet werden konnten.

Angular Camp im November 2020

Mit Manfred Steyer (SOFTWAREarchitekt)

Manfred ist Trainer und Berater mit Fokus darauf, im gesamten deutschen Sprachraum Unternehmen bei der Umsetzung webbasierter Geschäftsanwendungen mit Angular zu unterstützen.

Neuer Blogpost zu Angular 10

Angular 10, Ivy und die Zukunft von Angular

Das File System Access API erweitert somit natürlich auch die Möglichkeiten von Progressive Web Apps. Bisher musste für einige der genannten Zugriffe auf native Dateisysteme ein Framework wie Cordova oder Electron verwendet werden; nun kann der native Zugriff von Chrome aus erfolgen. Cordova- und Electron-Apps stellten immer noch eine parallele Struktur dar, die nun an dieser Stelle nicht mehr notwendig ist. Der Dateisystem-Zugriff über das neue API bleibt jedoch beschränkt. Aus Sicherheitsgründen können keine Systemverzeichnisse ausgelesen werden; schreibender Zugriff erfordert außerdem eine aktive Zustimmung.

Weitere Informationen zum File System Access API, das ursprünglich „Native File System API“ heißen sollte, aber umbenannt wurde, können dem Blogpost zum Release von Chrome 86 entnommen werden. Christian Liebel, Mitwirkender an Project Fugu, hat das API außerdem in einem Fachartikel vorgestellt. Einen umfassenden Überblick geben Thomas Steiner und Pete LePage. einen Überblick über die Fugu-APIs gibt der API Tracker.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -