Worauf muss man im Jobinterview achten?

Jobinterviews meistern: Mit 10 Tipps zum neuen Job
Keine Kommentare

Jobinterview, Bewerbungsgespräch, Vorstellungsgespräch: Die große Hürde auf dem Weg zum neuen Job hat viele Namen. Wer in diese Situation kommt, sollte die folgenden zehn Tipps beachten. Dann klappt’s auch mit dem Traumjob!

Unternehmen suchen händeringend nach Ihnen! IT-Stellen gibt es massenhaft und Sie haben die Qual der Wahl, wenn Sie nach einem Job suchen. Neben einer erfolgreichen Bewerbung gibt es dann aber noch eine Hürde: Das Jobinterview. Auch wenn die Karten insbesondere in der IT aktuell auf Kandidatenseite liegen, so müssen auch ITler durch Ihre Persönlichkeit und den ersten Eindruck überzeugen. Es gibt nur eine Chance für den ersten Eindruck. Da ich während meiner Tätigkeit als IT-Personalberater bereits hunderte von ITlern auf Ihrem Karriereweg begleitet habe, möchte ich Ihnen gerne meine 10 Tipps für ein erfolgreiches Jobinterview weitergeben:

1. Informieren Sie sich

Wenn Sie sich wünschen bei einem neuen Arbeitgeber anzufangen, dann zeigen Sie Ihr Interesse. Erkundigen Sie sich auf der Webseite, Social-Media-Kanälen und auch in Artikeln über das Unternehmen. Diese Vorbereitung gehört zu den Standards für jedes Jobinterview. Sie signalisieren somit Interesse und auch Respekt vor Ihrem Interviewpartner. Lesen Sie sich auch genau in der Jobbezeichnung durch, welche Technologien verlangt werden und überlegen Sie sich hierzu Beispiele aus Ihrem Berufsleben. Auch wenn Sie alle verlangten Skills noch nicht kennen, seien Sie nicht eingeschüchtert. Ihr Gegenüber sollte Sie schnellst möglich einschätzen können und wissen, dass sie sich viele Kenntnisse im Job aneignen können.

2. Bereiten Sie Fragen vor

Nehmen Sie sich ein paar Stunden Zeit für Ihre Vorbereitung auf das Gespräch. Wenn Ihnen bei der Recherche Fragen einfallen, notieren Sie sich diese und stellen Sie sie im Gespräch. Hinter dieser so einfach erscheinenden Aufgabe liegen zwei wichtige Aspekte: Sie gewinnen mit Ihren Fragen immer mehr Informationen über Ihren potenziellen Arbeitgeber, was Ihnen wiederum bei einer Entscheidung helfen kann. Sie zeigen auch ein verstärktes Interesse an dem Unternehmen und signalisieren, dass Sie sich vorab ausführlich informiert haben und auch das Gespräch ernsthaft führen wollen.

3. Ihren CV kennen Sie auswendig

Ihr Interviewpartner möchte natürlich mehr über Ihren beruflichen Werdegang erfahren, als Sie in Ihrem Lebenslauf stehen haben. Notieren Sie sich einige Stichpunkte und kurze Statements zu Ihren Fähigkeiten, Einstellungen, Wissen, Erfahrungen und Zielen, um auf offene Fragen gut vorbereitet zu sein.

4. Zeigen Sie Ihre Wechselmotivation

Besonderes Interesse besteht immer an den Punkten, die Ihren Jobwechsel betreffen. Seien Sie darauf vorbereitet und erklären Sie Ihre Wechselgründe plausibel, ohne dass Sie Ihren ehemaligen Arbeitgeber schlecht machen. Das wirft automatisch ein schlechtes Licht auf Sie. Denn Ihr Gegenüber wird sich fragen, wie Sie in Zukunft über sein Unternehmen sprechen werden. Machen Sie sich vor dem Gespräch Gedanken darüber, wie Sie auf die Frage reagieren: „Warum wollen Sie wechseln?“ Zeigen Sie, warum Sie zu dem neuen Unternehmen möchten.

5. Seien Sie auf den Klassiker bestens vorbereitet

Sie glauben, dass das Thema Stärken & Schwächen schon wieder out ist? Der Klassiker unter den Bewerbungsfragen ist noch lange nicht wegzudenken! Notieren Sie sich daher Stärken wie auch Schwächen Ihrer eigenen Persönlichkeit. Ihre Schwächen sollten Sie dabei so wählen, dass Sie diese im Gespräch bereits als „überwunden“ bzw. als insgeheime Stärken darstellen können. Um Ihre Stärken auch ins richtige Licht zu rücken, sollten Sie diese jeweils mit kurzen Beispielen aus Ihrer bisherigen praktischen Erfahrung oder Ihrem privaten Engagement belegen und so den Vorteil für Ihren potentiellen neuen Arbeitgeber hervorheben. Geben Sie beispielsweise als Schwäche an, dass Sie gelegentlich zu viele Aufgaben gleichzeitig angehen, könnte dies auch zeigen, dass Sie sehr eifrig und motiviert arbeiten. Notieren Sie sich Ihre Stärken und beruflichen Erfolgserlebnisse mit Bleistift auf Papier und legen dies im Gespräch vor sich auf den Tisch.

6. Pünktlichkeit, Höflichkeit und innere Haltung

Und auch die Faustregel der Pünktlichkeit sollte natürlich eingehalten werden. Denn auch hier zählt nach wie vor der erste Eindruck! Nehmen Sie sich vor dem Gespräch ein paar Minuten für sich, atmen Sie ruhig und treten Sie selbstbewusst auf. Seien Sie sich auch über Ihre eigenen Umgangsformen bewusst: schauen Sie während des Interviews nicht auf den Boden und sprechen Sie Ihre Gesprächspartner direkt mit Namen an.

Falls Sie bei der ein oder anderen Frage ins Stocken kommen, bleiben Sie locker, entschuldigen Sie sich mit „es tut mir leid – ich bin etwas nervös“. Das macht Sie authentisch, nahbar und sympathisch.

7. Lächeln hilft

Menschen, die während eines Gesprächs lächeln und Augenkontakt halten, werden als ehrlicher, sympathischer und auch selbstbewusster empfunden. Falls Sie ein Telefoninterview halten, dann achten Sie darauf, dass Sie mit einer positiven Stimme (lächeln beim Sprechen) und einer klaren Aussprache telefonieren

8. Beseitigen Sie mögliche Zweifel beim Gesprächspartner

Sollten Sie das Gefühl haben Ihr Gegenüber hegt Zweifel, sprechen Sie dies offen an. Beispielsweise: “Ich kann verstehen, dass dieser Punkt Ihnen Bedenken bereitet / Zweifel lässt, doch aus meiner Sicht …” oder “Ich habe das Gefühl, dass Ihnen etwas Zweifel bereitet. Worin sind diese begründet?“

9. Formulieren Sie klare Aussagen

Versuchen Sie während des Gesprächs „Ich glaube“, „ich meine“, „vielleicht könnte ich“, „eigentlich“, „aber“ etc. zu vermeiden. Seien Sie von sich überzeugt. Sie kennen Ihre Fähigkeiten und können diese auch selbstbewusst vortragen.

10. Antworten Sie direkt

Achten Sie darauf, dass Sie Fragen Ihrer Gesprächspartner präzise und direkt beantworten. Gehen Sie auf das Wesentliche der Frage ein und schweifen Sie nicht zu weit ab.

Gehen Sie nicht zu verbissen in das Gespräch, denn jedes Interview ist eine Erfahrung. Haben Sie Spaß daran, dann entspannen Sie sich automatisch wirken positiv!

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -