Jen Looper auf der iJS London 2018

Emotional intelligente Apps mit NativeScript und TensorFlow
Keine Kommentare

Langweilige Apps waren gestern, heute geht es um empathische Apps, die auf den Nutzer eingehen. Mit NativeScript und TensorFlow lassen sich solche Apps entwickeln, wie Jen Looper in dieser Session von der International JavaScript Conference London 2018 zeigt.

Performante Apps mit gutem UI reichen heute nicht mehr. Apps können trotzdem langweilig sein, gehen oft nicht gut genug auf die Bedürfnisse des Nutzers sein. Dafür gibt es aber Lösungen: Per Machine Learning lassen sich mobile Apps viel spannender gestalten. Jen Looper zeigt in dieser Session von der International JavaScript Conference London 2018, wie sich Machine Learning mit TensorFlow in mobile Apps einbinden lässt, die mit NativeScript erstellt wurden.

Angular Camp im November 2020

Mit Manfred Steyer (SOFTWAREarchitekt)

Manfred ist Trainer und Berater mit Fokus darauf, im gesamten deutschen Sprachraum Unternehmen bei der Umsetzung webbasierter Geschäftsanwendungen mit Angular zu unterstützen.

Neuer Blogpost zu Angular 10

Angular 10, Ivy und die Zukunft von Angular

Die Speakerin: Jen Looper

Jen Looper is a Senior Developer Advocate at Progress with over 15 years‘ experience as a web and mobile developer, specializing in creating cross-platform mobile apps. She’s a multilingual multiculturalist with a passion for hardware hacking, mobile apps, machine learning and discovering new things every day.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -