Machine Learning

OpenAI und Microsoft auf dem Weg zur generalisierten KI

OpenAI gewinnt Microsoft als Partner: Investition von einer Milliarde US-Dollar
Keine Kommentare

Die Capped-Profit-Organisation OpenAI LP ist eine Partnerschaft mit Microsoft eingegangen – und das zahlt sich aus, denn sogleich wurde Microsofts stattliche Investitionssumme von einer Milliarde Dollar bekanntgegeben. Was bedeutet das für OpenAI und dessen Technologien?

Nachdem OpenAI in diesem Jahr aus verschiedenen Gründen Kritik ausgesetzt war – sei es wegen der Geheimhaltung des GPT-2-Quellcodes oder des Schrittes zur Capped-Profit-Organisation OpenAI LP –, sorgt auch der neueste Schachzug für gespaltene Meinungen: OpenAI und Microsoft sind eine Partnerschaft eingegangen, in der Microsoft als Investor fungiert. Was steckt dahinter?

Artificial Generalized Intelligence (AGI)

Gemäß der selbst gesetzten Charter hat sich OpenAI dazu verschrieben, Technologien zum Wohl der gesamten Menschheit zu entwickeln. Die Partnerschaft mit Microsoft soll dem nicht entgegenstehen: Laut der offiziellen Verkündung auf dem OpenAI-Blog ist das erklärte Ziel der Zusammenarbeit die Entwicklung einer Artificial Generalized Intelligence (AGI). Sie soll „ein Werkzeug sein, das die Fähigkeiten von Curie, Turing und Bach vereint“ und zum Lösen interdisziplinärer globaler Probleme beitragen. Dazu zählen der Klimawandel sowie mangelnder Zugang zu Bildung und Gesundheitswesen.

Entstehen soll die AGI mithilfe von Microsofts Clouddienst Azure, der im Gegenzug von OpenAI zum exklusiven Cloudanbieter auserkoren wurde. Das benötigte finanzielle Kapital soll unter anderem dadurch eingenommen werden, dass manche Vor-AGI-Technologien lizenziert und in Partnerschaft mit Microsoft vertrieben werden. Was genau das bedeuten wird und welche Technologien das betreffen wird, bleibt abzuwarten.

Microsoft CEO Satya Nadella und OpenAI CEO Sam Altman beschreiben ihre Pläne in einem kurzen Video, das von OpenAI CTO Greg Brockman auf Twitter geteilt wurde – und prompt einige negative Kommentare erhielt:

In der Community werden nicht nur wieder Rufe nach der Umbenennung zu ClosedAI laut – auch der nicht ganz ernst gemeinte Vorschlag „Skynet“ ist dabei:

Weitere Details zur neuen Partnerschaft wurden von Greg Brockman, Chairman & CTO von OpenAI, auf dem OpenAI-Blog mitgeteilt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -