Neuigkeiten und Updates rund um PhpStorm 2016.3

Der Weg zu PhpStorm 2016.3
Kommentare

Nachdem bereits mehrere EAP-Versionen, eine Public Preview und zwei Release Candidates der beliebten IDE veröffentlicht wurden, ist es nun soweit: PhpStorm 2016.3 ist final. Im Gepäck hat die neue Major-Version eine ganze Reihe von Verbesserungen sowie einige neue Features, die die Arbeit mit der JetBrains-IDE vereinfachen sollen. Momentan steht mit PhpStorm 2016.3.2 das zweite Maintenance-Release zur Verfügung.

Bei PhpStorm 2016.3 handelt es sich um die dritte Major-Version der beliebten JetBrains-IDE, die in diesem Jahr veröffentlicht wurde. Entwickler können sich auf zahlreiche Verbesserungen, Bug-Fixes und viele neue Features freuen, die nach und nach Einzug in die neue Version gehalten haben. In diesem Beitrag halten wir euch über alle Entwicklungen der neuen IDE-Version auf dem Laufenden.

PhpStorm 2016.3 Early Access Program

Der Startschuss für das Early Access Program von PhpStorm 2016.3 ist gefallen. Bereits der erste EAP-Build bringt einige neue Features und Verbesserungen seitens der PHP-, Web- und IntelliJ-Plattformen. Ausführliche Informationen zum Early Access Program bietet die entsprechende Website.

PhpStorm 2016.3 EAP-Build 163.3512

Mit dem Release von Build 163.3512 hat das Early Access Program von PhpStorm 2016.3 begonnen. Der Build umfasst nicht nur viele neue Features, sondern auch Bug-Fixes und Verbesserungen seitens der PHP-, Web- und IntelliJ-Plattformen. So besteht jetzt etwa die Möglichkeit, verschiedene PhpStorm-Projekte in einem Frame zu öffnen.

Des Weiteren gibt es in PhpStorm 2016.3 nun Support für Docker in den Remote Interpreters, und auch die aus PHP 7 bekannten Strict Types werden voll unterstützt. Zudem ist es jetzt möglich, außer Kraft gesetzte Methoden und Felder ohne function– und var-Keywords zu vervollständigen.

Darüber hinaus wurde die Unterstützung von PSR-0 und PSR-4 verbessert sowie die Einrichtung von PHPUnit und Behat für ein Projekt optimiert. Wie auch WebStorm 2016.3 bringt PhpStorm 2016.3 erhebliche Verbesserungen in puncto Flow-Integration, PostCSS-Support, Rename-Refactoring für TypeScript und neue Angular-CLI-Befehle mit sich.

Weitere Informationen zu allen Neuerungen und Änderungen bietet der Post von Anna Lebedeva im PhpStorm-Blog. Zudem sind alle Neuerungen noch einmal übersichtlich in den Release Notes zusammengefasst; PhpStorm 2016.3 EAP-Build 163.3512 steht im Early Access Program zum Download zur Verfügung.

PhpStorm 2016.3 EAP-Build 163.3983

Mit Build 163.3983 ist eine neue Vorabversion von PhpStorm 2016.3 im Early Access Program erschienen. Mit an Bord sind neben Bug-Fixes und Verbesserungen seitens der PHP-, Web und IntelliJ-Plattformen auch neue Features, wie Anna Lebedeva im PhpStorm-Blog bekanntgibt.

Zu den Neuerungen zählen die neu eingeführten Code Style Settings für PHP 7 Return Types. Damit kann man den Abstand vor bzw. nach dem Kolon für die Return Types hinzufügen bzw. entfernen. Auf diese Weise lässt sich der PHP 7 Code einfach neu formatieren und über den Shortcut „Reformat Code“ angemessen darstellen.

Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen und Änderungen finden sich in oben genanntem Blogpost sowie in den Release Notes. PhpStorm 2016.2 EAP-Build 163.3983 steht im Rahmen des Early Access Program zum Download zur Verfügung.

A practical Introduction to Kubernetes

mit Robert Lemke (Flownative GmbH)

PHP 7: Reality Check

mit Sebastian Bergmann (thePHP.cc)

PhpStorm 2016.3 EAP 163.4396 ist da

Eine neue Vorabversion von PhpStorm 2016.3 steht zur Verfügung: PhpStorm 2016.3 EAP 163.4396 kommt wie gewohnt mit einigen Bug-Fixes und neuen Features. Wichtig: Aufgrund von Problemen mit dem vorherigen Build wird es diesmal kein Patch-Update geben.

Derzeit arbeitet das PhpStorm-Team kräftig an der Verbesserung des Open-API in PhpStorm. Jetzt wurde ein neuer Extension-Point implementiert, der es ermöglicht, PHP-Dateien einfach in ein Projekt zu integrieren. Das Feature steht als Plugin zur Verfügung.

Zudem wurde ein Quick-Fix für die case-insensitive Inspection eingeführt: Ab sofort muss lediglich Alt+Enter gedrückt werden, um den Aufruf bzw. die Nutzung einer Methode gemäß des Declaration Case zu reparieren. Darüber hinaus sind alle Vendor-Unterordner nur im Projektbaum verfügbar und existieren nicht als Duplikate in externen Bibliotheken.

Auch das VCS Log wurde überarbeitet: Die Commit-Details sind nach rechts gewandert und geben so dem Log selbst mehr Raum. Auch die Commit-Messages sind jetzt in eine Linie gebracht, was sie lesbarer macht. Alle Bug-Fixes und Verbesserungen finden sich im Issue Tracker oder in den Release Notes. PhpStorm 2016.3 EAP-Build 163.4396 kann im Rahmen des EA-Programms heruntergeladen werden.

PhpStorm 2016.3 EAP 163.4830 erschienen

Mit Build 163.4830 steht ein neuer EAP-Build von PhpStorm 2016.3 zum Testen zur Verfügung. Im Vordergrund des Updates stehen einige neue Features, Bug-Fixes und allgemeine Verbesserungen der beliebten IDE. Dazu zählt etwa die Integration von Semantic Highlighting für Variablen und Parameter. Diese erhalten dabei jeweils eine eigene Farbe, wodurch die Struktur des Codes verständlicher sein soll.

Neu ist auch die Möglichkeit, Variabel-Namen beim Doppelklick ohne $ auszuwählen. Ebenso bringt die neue Vorabversion von PhpStorm 2016.3 eine Verbesserung von Keep ') and '{' on one line mit, das nun auch mit Return Types in PHP 7 funktioniert. Alle Informationen zu den Neuerungen im EAP-Build 163.4830 halten der Ankündigungspost sowie die Release Notes parat; das Update steht im Early Access Program zum Download zur Verfügung.

PhpStorm 2016.3 EAP 163.5644 erschienen

Eine neue Vorabversion von PhpStorm 2016.3 steht zur Verfügung: PhpStorm 2016.3 EAP 163.5644 kommt wie gewohnt mit einigen Bug-Fixes, neuen Features und Verbesserungen seitens der Web-, PHP- und IntelliJ-Plattformen. Besonders Mac-Nutzer dürfen sich freuen: Dieser Build behebt einen Fehler, der dazu führte, dass PhpStorm 2016.3 nicht unter macOS Sierra betrieben werden konnte.

Zu den neuen Features zählen der initiale PHPSpec-Support im Editor. So erkennt PhpStorm 2016.3, dass PHPSpec vom Composer installiert wurde und schlägt automatisch dessen Unterstützung vor. Danach kann PhpStorm PHPSpec-Methoden (z. B. should* und will*) lösen. Zudem stehen Code-Vervollständigung, -navigation und Inspections zur Verfügung.

Des Weiteren bringt EAP-Build 163.5644 eine erheblich schnellere Suche von Git Logs, wie Text-, Autor- und Pfad-Filter, mit sich. Auch Git Remotes lassen sich jetzt via VCS –> Git –> Configure Remotes verwalten. Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen und Änderungen finden sich im zugehörigen Blogpost sowie in den Release Notes. PhpStorm 2016.2 EAP-Build 163.5644 steht im Rahmen des Early Access Program zum Download zur Verfügung.

PhpStorm 2016.3 EAP-Build 163.6110 ist da

Mit Build 163.6110 ist eine neue Vorabversion von PhpStorm 2016.3 im Early Access Program erschienen. Mit an Bord sind neben Bug-Fixes und Verbesserungen seitens der PHP-, Web und IntelliJ-Plattformen auch neue Features, wie Anna Lebedeva im PhpStorm-Blog bekanntgibt.

Dazu zählen zum Beispiel neue Inspections für Code Style. Diese heben diejenigen Klassen, Funktionen, Methoden oder Variablen hervor, die nicht der Namenskonvention im aktuellen Projekt folgen. Zudem bringt PhpStorm 2016.3 PHPSpec-Run-Configurations mit sich, die die Unterstützung für PHPSpec ergänzen.

Darüber hinaus enthält EAP-Build 163.6110 einen Fix für einen Fehler im Deployment, der dazu führte, dass Username und Passwort beim Neustart von PhpStorm nicht mehr hinterlegt waren.

Alle Informationen zu den Neuerungen in PhpStorm 2016.3 EAP-Build 163.4830 halten der Ankündigungspost sowie die Release Notes parat; das Update steht im Early Access Program zum Download zur Verfügung.

PhpStorm 2016.3 EAP-Build 163.6512 verfügbar

Erneut hat das JetBrains-Team eine neue Vorabversion von PhpStorm 2016.3 im Early Access Program veröffentlicht: Build 163.6512 bringt neben Verbesserungen seitens der PHP-, Web- und IntelliJ-Plattformen auch einige neue Features mit sich.

Dazu zählt beispielsweise die initiale Unterstützung des CodeIgniter-Frameworks. Zudem bringt Build 163.6512 neue Naming Inspections für Constants, die nun alle Constants hervorheben, die nicht der Namenskonvention des aktuellen Projekts folgen. Des Weiteren gibt es Verbesserungen in puncto PHPSpec-Support: Ab sofort werden spec_prefix und die beConstructedThrough-Methode unterstützt.

Neben diesen neuen Features bringt der neue EAP-Build für PhpStorm 2016.3 aber auch einige Bug-Fixes mit sich. Zu den beiden wichtigsten zählen ein Fix für ein Problem mit dem SSH-Deployment-Server, der nicht für Remote Tools genutzt werden konnte. Ebenfalls wurde ein Fehler mit der rekursiven Auflösung von konstanten Werten innerhalb include Expressions behoben.

Ausführliche Informationen zu allen Änderungen finden sich wie gewohnt im JetBrains-Blog sowie in den Release Notes. PhpStorm 2016.2 EAP-Build 163.6512 steht im Rahmen des Early Access Program zum Download zur Verfügung.

PhpStorm 2016.3 EAP-Build 163.6957 erschienen

Mit Build 163.6957 steht ein neuer EAP-Build von PhpStorm 2016.3 zum Testen zur Verfügung. Im Vordergrund des Updates stehen einige neue Features, Bug-Fixes und allgemeine Verbesserungen der beliebten IDE. Zu den wichtigsten Neuerungen zählt eine neue Inspection für Strict Standards: Declaration of overriden method should be compatible with parent class.

Des Weiteren wird nun die assert($x instanceof Y) für Type Inference unterstützt. Auch der PHPSpec-Support wurde verbessert: Ab sofort wird die PHAR-Programmdatei unterstützt. Neben diesen neuen Features bringt Build 163.6957 auch einige Bug-Fixes mit sich, darunter ein Fix für die rekursive Auflösung von konstanten Werten innerhalb include Expressions.

Weitere Informationen zu allen Neuerungen und Änderungen bietet der Post von Anna Lebedeva im PhpStorm-Blog. Zudem sind alle Neuerungen noch einmal übersichtlich in den Release Notes zusammengefasst; PhpStorm 2016.3 EAP-Build 163.6957 steht im Early Access Program zum Download zur Verfügung.

PhpStorm 2016.3 Public Preview steht bereit

Das Release der neuen Major-Version von PhpStorm, PhpStorm 2016.3, rückt immer näher. Bevor es aber soweit ist, ist nun zunächst die Public Preview erschienen, die sich vor allem auf Verbesserungen und letzte Bug-Fixes konzentriert. Wie Anna Lebedeva im JetBrains-Blog erklärt, vereint sie viele der bereits vorgestellten Features.

Zu den Highlights von PhpStorm 2016.3 Public Preview zählen vor allem Verbesserungen in den Bereichen Frameworks & Tools, PHP-Language- und Editing-Experience sowie Code-Quality-Analyse. So werden beispielsweise Docker in Remote Interpreters sowie das PHPSpec-Test-Framework unterstützt. Zudem ist die Auto-Detection und Konfiguration von PHPUnit, Behat und PHPSpec von composer.json aus möglich. Auch lassen sich mehrere Projekte in einem Frame öffnen und Codeigniter Code Style erhält Support.

Im Bereich PHP-Language- und Editing-Experience gab es auch einige spannende Neuerungen: So wurde das semantische Highlighting für Variablen und Parameter sowie die Vervollständigung von überschriebenen Methoden und Feldern ohne function und var-Keyword eingeführt. Zudem wurde der Support für PSR-0/PSR-4 verbessert und list() und array() von Objekten werden erstmals unterstützt. Des Weiteren gibt es eine neue Einstellung zum Auswählen des Variablennamens ohne $ per Doppelklick. Ebenfalls gibt es neu eingeführte Code Style Settings für PHP 7 Return Types und Verbesserungen in der Unterstützung von anonymen Klassen.

Auch die Code-Quality-Analyse wurde um neue Aspekte erweitert: Die aus PHP 7 bekannten Strict Types werden jetzt voll unterstützt und es gibt neue Inspections für Namenskonventionen. Außerdem wurde die Runtime Error Prevention überarbeitet.

PhpStorm 2016.3 Public Preview bringt außerdem große Verbesserungen bei der Unterstützung von Web-Technologien mit sich, darunter fallen etwa verbesserter TypeScript- und Flow-Support. Seitens der IntelliJ-Plattformen wurden vor allem im Bereich der Versionskontrolle Optimierungen vorgenommen. Auch die Datenbank-Tools wurden extrem überarbeitet.

Einen Überblick über alle Neuerungen und Änderungen bieten die Release Notes des vorherigen EAP-Builds sowie die Übersicht auf der Projektwebsite. Dort steht PhpStorm 2016.3 Public Preview auch zum Download bereit.

PhpStorm 2016.3 Release Candidate 1 ist da

Wie Anna Lebedeva im JetBrains-Blog bekanntgibt, steht mit Build 163.7743 ab sofort der erste Release Candidate von PhpStorm 2016.3 zur Verfügung. Wie nicht anders zu erwarten, bringt auch RC 1 neue Features, Bug-Fixes und Verbesserungen seitens der PHP-, Web- und IntelliJ-Plattformen mit sich.

Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Support von class_alias in PhpStorm 2016.3. Ab sofort ist class_alias in PhpStorm definiert und funktioniert gemäß der PHP-Dokumentation.

Support von class_alias in PhpStorm 2016.3

Support von class_alias in PhpStorm 2016.3

Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen und Änderungen in PhpStorm 2016.3 RC 1 bietet der oben erwähnte Blogpost; dort steht RC 1 auch zum Download zur Verfügung.

PhpStorm 2016.3 RC 2 erschienen

Pünktlich eine Woche nach dem Release des ersten Release Candidates von PhpStorm 2016.3 steht nun mit Build 163.7743.39 der RC 2 zur Verfügung. Viel Neues gibt es diesmal nicht zu vermelden, außer einigen Verbesserungen seitens der IntelliJ-Plattform. Ansonsten enthält RC 2 hauptsächlich Bug-Fixes, die sich in den Release Notes einsehen lassen.

Für weitere Informationen empfiehlt sich ein Blick in die Übersicht aller PhpStorm-2016.3-Features. PhpStorm 2016.3 RC 2 steht auf der Projektwebsite zum Download bereit.

PhpStorm 2016.3 steht zur Verfügung

Nach acht EAP-Builds, einer Public Preview und zwei Release Candidates ist es endlich so weit: PhpStorm 2016.3 steht final zur Verfügung. Das dritte und letzte Major-Update der beliebten IDE in diesem Jahr bringt einige spannende Neuerungen mit sich, die wir bereits ausführlich in den einzelnen EAP-Builds vorgestellt haben. Zur Feier des Tages bieten wir euch einen schnellen Überblick über die spannendsten neuen Features.

Zu den Highlights in PhpStorm 2016.3 zählen der Support von Docker in Remote Interpreters, die Unterstützung des PHPSpec-Test-Frameworks sowie die Auto-Detection und -Konfiguration von PHPUnit, Behat und PHPSpec. Des Weiteren ist es nun möglich, mehrere unterschiedliche Projekte in einem Frame zu öffnen.

Daneben wurde das semantische Highlighting für Variablen und Parameter sowie die Vervollständigung von überschriebenen Methoden und Feldern ohne function und var-Keyword eingeführt. Auch der Support von PSR-0/PSR-4 wurde verbessert.

Ebenfalls werden die aus PHP 7 bekannten Strict Types jetzt voll unterstützt und es gibt neue Inspections für Namenskonventionen. Außerdem wurde die Runtime Error Prevention überarbeitet.

Darüber hinaus wurde die Unterstützung für die wichtigsten Web-Technologien wie TypeScript, Flow und PostCSS optimiert. Auch seitens der IntelliJ-Plattform gab es einige neue Features und Bug-Fixes – z. B. Verbesserungen in der Versionskontrolle – zudem wurden die Datenbank-Tools verbessert.

Für PHP-bezogene Issues lohnt ein Blick auf den Issue Tracker; die Release Notes geben einen ausführlichen Einblick in alle Änderungen. Einen ausführlichen Überblick über alle Neuerungen und Änderungen bieten der zugehörige Blogbeitrag sowie die Übersichtsseite „What’s New in PhpStorm 2016.3“. PhpStorm 2016.3 steht als kostenloses Update für alle Nutzer mit aktiver Lizenz zur Verfügung; alternativ kann die IDE dreißig Tage kostenlos getestet werden.

Übrigens: Schaut man sich den Kommentarbereich an, scheinen außer einigen kleineren Problemen die meisten User sehr zufrieden mit PhpStorm 2016.3 zu sein. Dort liest man etwa: „Great news! Your editors are the best! Almost everything thinkable is incorporated.“ oder „Thanks a lot!! the best code editor ever created by mankind!“ Probiert die neue Version selbst aus und gebt uns Feedback zu euren Erfahrungen.

Maintenance-Updates

Schon kurz nach dem Erscheinen der finalen Version von PhpStorm 2016.3 haben die Arbeiten am ersten Maintenance-Update begonnen. Im Folgenden finden sich alle Informationen zu den einzelnen Bug-Fix-Releases für die beliebte IDE.

PhpStorm 2016.3.1 EAP 163.8703 [Update vom 29.11.16]

Das Early Access Program für PhpStorm 2016.3.1 ist gestartet: Ab sofort steht der neue PhpStorm 2016.3.1 EAP-Build 163.8703 zum Testen zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ein Bug-Fix-Update für das kürzlich final erschienene PhpStorm 2016.3. Neben einigen Bug-Fixes bringt der neue Build aber auch neue Features und Verbesserungen seitens der PHP-, Web- und IntelliJ-Plattformen mit sich.

Die größte Neuerung betrifft die Name-Completion für Variablen in Compact Function Arguments: Ruft man innerhalb eines Compact-Function-String-Arguments die Vervollständigung auf, erscheint eine Liste mit aktuellen File-Variablen. Beim zweiten Aufruf erscheinen dann alle globalen Variablen.

Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen und Änderungen finden sich in den Release Notes sowie im Issue Tracker. EAP-Build 163.8703 steht im Rahmen des EA-Programms zum Download zur Verfügung.

PhpStorm 2016.3.1 EAP 163.9166 [Update vom 02.12.16]

Erst Anfang der Woche erschien der erste EAP-Build von PhpStorm 2016.3.1, da steht mit Build 163.9166 bereits die nächste Testversion des kommenden Maintenance-Updates der beliebten IDE zur Verfügung. Im Gepäck hat die neue Version einige neue Features, Bug-Fixes und Verbesserungen seitens der PHP-, IntelliJ- und Web-Plattformen. Dazu gehört etwa die Implementierung einer neuen Option, die es Entwicklern erlaubt, einen Variablen-Benennungsstyle auszuwählen. Zur Verfügung stehen etwa die Styles camelCase, snake_case und Mixed.

Außerdem bringt die neue Testversion neue Inspektionen beziehungsweise Quick-Fixes für kombinierte sowie incremental/decremental Assignments mit. Darüber hinaus umfasst der neue EAP-Build auch eine Reihe von Bug-Fixes, die in den zugehörigen Release Notes nachgelesen werden können. PhpStorm 2016.3.1 EAP-Build 163.9166 steht im Early Access Program zum Download zur Verfügung.

PhpStorm 2016.3.1 ist fertig [Update vom 08.12.2016]

Nach zwei Early-Access-Builds steht nun mit der Veröffentlichung von Build 163.9735 PhpStorm 2016.3.1 final zur Verfügung. Im Vordergrund des Maintenance-Updates stehen vor allem zahlreiche Bug-Fixes und Verbesserungen seitens der PHP-, Web- und IntelliJ-Plattformen.

Darüber hinaus bringt die neue Version aber auch einige neue Features mit sich, so zum Beispiel eine neue Option, die die Auswahl eines Styles für Variablennamen ermöglicht. Zur Wahl stehen camelCase, snake_case und Mixed. Zudem wird jetzt die __invoke-Funktion unterstützt, sodass PhpStorm nun weiß, was die Aufrufe des Typs $var() tatsächlich bedeuten. Die Inspections Strict parameter type, Parameter type und Parameter number mismatch erhalten auch Support.

Des Weiteren gibt es mit PhpStorm 2016.3.1 eine Variablennamenvervollständigung für compact Function Arguments. Auch ein neues Quick Fix sowie eine neue Inspection für kombinierte Assignments sowie für inkrementelle/dekrementale Assignments stehen zur Verfügung.

Daneben gibt es noch eine Reihe weiterer Neuerungen und Verbesserungen, die sich ausführlich aufbereitet im zugehörigen Blogpost sowie in den Release Notes finden. PhpStorm 2016.3.1 steht über die Projektwebsite zum Download bereit.

PhpStorm 2016.3.2 EAP 163.10154 [Update vom 15.12.2016]

Mit PhpStorm 2016.3.2 EAP 163.10154 geht die Arbeit an den Maintenance-Updates für PhpStorm 2016.3 in eine neue Runde. Der EAP-Build bringt neue Features, Bug-Fixes und Verbesserungen seitens der IntelliJ-, PHP- und Web-Plattformen mit sich.

Die wichtigste Neuerung betrifft PHP 7.1: Die Unterstützung von Square-Bracket-Syntax für Array-Destructing-Arguments wurde hinzugefügt. Zudem wurde die „Language level inspection“ aktualisiert und ein Quick-Fix zum schnellen Sprachlevelwechsel implementiert.

Ausführliche Informationen zu allen Neuerungen und Änderungen finden sich in den Release Notes sowie im Issue Tracker. PhpStorm EAP 163.10154 steht im Rahmen des Early Access Program zum Download bereit.

PhpStorm 2016.3.2 ist erschienen [Update vom 22.12.2016]

Ab sofort steht eine neue Version der beliebten IDE bereit: PhpStorm 2016.3.2 ist erschienen. Der Build bringt wie gewohnt neue Features, Bug-Fixes und Verbesserungen seitens der IntelliJ-, PHP- und Web-Plattformen mit sich.

Der PHP-7.1-Support wurde verbessert und enthält nun die Square-Bracket-Syntax für Array-Destructing-Assignments. Zudem wurde die „Language Level Inspection“ aktualisiert und ein Quick-Fix für die schnelle Language-Level-Änderung wurde implementiert.

Abgesehen von den neuen Features bringt PhpStorm 2016.3.2 eine Reihe Bug-Fixes mit sich, darunter zum Beispiel ein Fix für das horizontale Scrollen mit dem SHIFT-Key. Eine Übersicht über alle Neuerungen und Änderungen bieten der Issue Tracker und die Release Notes. PhpStorm 2016.3.2 steht über die Projektwebsite zum Download bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -