Christian Liebel auf der BASTA! Spring 2020

Electron, Cordova, PWA – was, wann, wie und warum?
Keine Kommentare

Progressive Web Apps, Electron oder Cordova, was ist wann die beste Wahl? Diese Frage beantwortet Christian Liebel in seinem Talk von der BASTA! Spring 2020.

Write once, run anywhere – dieser alte Java-Traum ist dank Webtechnologien längst Realität geworden. Neuerdings haben Cross-Platform-Entwickler aber die Wahl zwischen altbewährten Ansätzen wie Apache Cordova und GitHub Electron, bei denen Web-Apps in native Container verpackt werden, und den neuen Progressive Web Apps (PWA), bei denen eine Webanwendung aus dem Browser heraus installiert wird. Optisch geben sich beide Methoden nicht viel, doch sie unterscheiden sich hinsichtlich der Verteilung und im Funktionsumfang. Christian Liebel erklärt Ihnen in diesem Talk von der BASTA! Spring 2020, für welche Anwendungsfälle sich PWAs eignen und wann Sie ergänzend oder alternativ zu Electron oder Cordova greifen sollten.

BASTA! 2021

Neuerungen in .NET 6.0 – das eine .NET, sie alle zu beherrschen

mit Dr. Holger Schwichtenberg (DOTNET-DOKTOR)

C# Workshop: — was kommt Neues mit C# 10 und .NET 6?

mit Rainer Stropek (timecockpit.com)

Funktionaler Code mit C# 9

Oliver Sturm (DevExpress)

 

Der Speaker: Christian Liebel

Christian Liebel ist Softwareentwickler bei der Thinktecture AG in Karlsruhe. Dort entwickelt er moderne Cross-Plattform-Apps auf Basis von Angular, Cordova, Electron, Node.js und .NET. Er ist mit dem Web groß geworden und hat sein Handwerk mit Microsoft-Technologien gelernt. Er ist begeistert von den neuen Möglichkeiten der Anwendungsentwicklung, die sich mit HTML5, JavaScript, TypeScript und Angular erschließen. Twitter: @christianliebel.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -