ASP.NET Core 1.0 und Entity Framework Core 1.0 sind ebenfalls erschienen

.NET Core ab sofort in Version 1.0 verfügbar
Kommentare

Nach zwei Jahren Wartezeit stehen die Core-Produkte .Net Core, ASP.NET Core und Entity Framework Core nun endlich jeweils in der RTM-Version 1.0 zur Verfügung – und das auf Windows, OS X und Linux. Die dazugehörigen Tools sind allerdings weiterhin nur im Preview-Status verfügbar.

Dem finalen Release sind seit der Erstankündigung im Mai 2014 einige Änderungen und sogar eine Umbenennung vorausgegangen. Um zu verhindern, dass es aufgrund der fehlenden Abwärtskompatibilität von APS.NET und Entity Framework zu Verwirrungen bei den Kunden kommt, hatte sich Microsoft Anfang des Jahres dazu entschlossen, die Versionsnummern beim Übergang zu .NET Core zurückzusetzen. Infolgedessen wurde ASP.NET 5 in ASP.NET Core 1.0, .NET Core 5 in .NET Core 1.0 und Entity Framework 7 in Entity Framework Core 1.0 umbenannt.

Mit der 1.0-Kennung will Microsoft auch klar machen, dass es sich bei .NET Core um ein neues Konzept handelt, das sich im Gegensatz zum .NET Framework 4.6 noch in einer frühen Entwicklungsphase befindet. Wie Rich Lander vom .NET-Core-Entwicklerteam jetzt bekanntgegeben hat, ist .NET Core auf dem jetzigen Stand aber soweit ausgereift, dass die finale Version ab sofort bereitsteht. Daneben haben auch ASP.NET Core und Entity Framework Core den RTM-Status erreicht.

Microsoft hat .NET Core auf der Red-Hat-DevNation-Konferenz vorgestellt und gleichzeitig die Partnerschaft mit Red Hat bekanntgegeben. Im Zuge der Kollaboration ist .NET Core über zertifizierte Container jetzt auch auf Red Hat Enterprise Linux und OpenShift verfügbar. Für mehr Infos dazu lohnt sich ein Blick auf den Red-Hat-Blog.

.NET Core 1.0 – die Neuerungen

Bei .NET Core 1.0 handelt es sich um die Cross-Plattform- und Open-Source-Version von Microsofts .NET Framework. In der aktuellen Version enthalten sind die .NET Core Runtime, verschiedene Bibliotheken, Tools und Sprach-Compiler sowie die ASP.NET-Core-Bibliotheken. Wie Lander betont, befinden sich die Tools allerdings noch im Preview-Status. Als Begründung hierfür nennt er, dass man den Werkzeugen erst noch den Feinschliff verpassen will, bevor sie final veröffentlicht werden. Einige Änderungen seien außerdem noch im Kommen. Übrigens: Die Vorteile von .NET Core wird Christian Nagel in seiner BASTA!-Session „Vorteile von .NET Core und CLI“ vorstellen.

Single-Application-Model

Weiter bringt .NET Core 1.0 ein Single-Application-Model mit, das unter anderem bei der Erstellung von Tools und textbasierten Spielen nützlich sein kann. Weitere Application-Models, die die Funktionalität von .NET Core erweitern sollen, sind ASP.NET CoreWindows 10 Universal Windows Platform (UWP) und Xamarin.Forms.

.Net Core SDK und Tools

Darüber hinaus ist das .NET Core SDK verfügbar, das neben den .NET-Core-Tools auch eine Kopie von .NET Core bereitstellt. Laut Lander ist es übrigens möglich, mehrere Tool-Versionen auf der Entwicklermaschine zu installieren, was beispielsweise für Continuous-Integration- und andere Szenarien hilfreich sein kann. Die .NET-Core-Tools beinhalten außerdem eine Telemetrie-Funktion, mit deren Hilfe sich Nutzungsinformationen zu den Tools sammeln lassen; basierend darauf nimmt das Entwicklerteam dann Verbesserungen an den Werkzeugen vor. Die Funktion ist per Default aktiviert, wie Lander versichert, werden die Daten anonym gesammelt.

Ein weiteres Tool ist das dotnet-Tool, das eine Reihe von Commands mitbringt, etwa für die Projekt-Erstellung und Testing-Zwecke. Nachfolgend eine Auflistung:

Alle weiteren Informationen zum Release finden Interessierte im Microsoft-.NET-Blog

Schnell und überall: Datenzugriff mit Entity Framework Core 2.0

Dr. Holger Schwichtenberg (www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions)

C# 7.0 – Neues im Detail

Christian Nagel (CN innovation)

 

ASP.NET Core 1.0 und Entity Framework 1.0 – das steckt drin

ASP.NET Core ist ein Open-Source-Web-Framework für die Erstellung von modernen Webanwendungen. Es enthält das MVC-Framework, das nun wiederum die Funktionen von MVC und Web API vereint. Einhergehend mit dem neuen Release gibt es verschiedene neue Tools, die die Webentwicklung vereinfachen sollen. Zudem gibt es einen vereinheitlichten Web-Stack für Web UI und Web APIs. Außerdem wurden neue Tag Helper eingeführt, die das Razor-Markup mit HTML deutlich natürlicher machen sollen. Weiter bringt ASP.NET Core 1.0 Support für Dependency-Injection mit.

Allerdings sind im aktuellen Release noch nicht alle Funktionalitäten des ASP.NET-4.x-Stacks enthalten; unter anderem fehlen Funktionen wie SignalR und WebPage – diese sollen aber später im Jahr erscheinen. ASP.NET-4.x-Entwicklern empfiehlt Jeffrey T. Fritz, der das Release in einem Blog-Beitrag vorgestellt hat, daher ausdrücklich, den Umstieg auf ASP.Net Core nicht zu übereilen, vor allem da es auch weiterhin Aktualisierungen für Web Forms, MVC, Web Pages und SignalR im Kontext von .NET 4.x geben soll.

Auch Entity Framework Core ist nun endlich in Version 1.0 erschienen. Dabei handelt es sich um die leichtgewichtige, erweiterbare Cross-Plattform-Version von Entity Framework. Viele Neuigkeiten sind dem Blogpost zum Release nicht zu entnehmen. Wie Rowan Miller schreibt, werden aktuell die nachfolgenden Datenbankanbieter unterstützt – die Liste soll in Zukunft noch weiter ausgebaut werden:

  • Microsoft SQL Server
  • SQLite
  • Postgres (Npgsql)
  • SQL Server Compact Edition
  • InMemory (für Testing-Zwecke)

Einen Blick hinter die Kulissen von Entity Framework wird übrigens André Krämer in seiner BASTA!-Session „Entity Framework hinter den Kulissen“ geben.

Sowohl ASP.NET Core als auch Entity Framework Core können nicht nur auf .NET Core, sondern auch auf dem bisherigen .NET Framework aufsetzen. Mehr Details zu den Releases finden sich in den genannten Blogposts im .NET-Blog. Einen kleinen Kommentar zu den neuen Versionen gibt es übrigens auch von .Net-Doktor Holger Schwichtenberg.

Aufmacherbild: Cross-platform Development concept von Shutterstock / Urheberrecht: AlexLMX

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -