Web- und native Technologien finden zusammen

Microsoft Edge WebView2 für Win32 C/C++ erschienen
Keine Kommentare

Microsoft Edge WebView2 ist ein Steuerelement zur Entwicklung hybrider UWP- und Win32-Apps mit Webinhalten. Für Win32 C/C++ hat es nun den Preview-Status verlassen, während wir uns für das finale Release für .NET noch etwas gedulden müssen.

Erstmals auf der Build 2019 angekündigt und seitdem im Preview-Modus verfügbar, hat Microsoft Edge WebView2 diesen nun teilweise verlassen: WebView2 für Win32 C/C++ wurde zur allgemeinen Verfügbarkeit freigegeben – das wurde kürzlich auf dem Windows-Blog durch das Microsoft Edge Team verkündet.

Dynamische Inhalte mit WebView2

Microsoft Edge WebView2 ist ein Teil des neuen Chromium-basierten Browsers Microsoft Edge, der in der aktuellen Windows-10-Version 20H2 erstmals direkt mitgeliefert wird. Das Steuerelement soll das Entwickeln hybrider Apps aus Webtechnologien (HTML, CSS und JavaScript) und nativer Technologie erlauben. Das ermöglicht z. B. das Einbinden dynamischer Elemente in Win32-Apps.

Mit Version 1.0.622.22 hat WebView2 den Status der General Availability für Win32 C/C++ erreicht. Ab diesem Zeitpunkt werden die Release SDKs aufwärtskompatibel sein.

Die allgemeine Verfügbarkeit von WebView2 für .NET soll bis Ende des Jahres erfolgen. Für WinUI 3.0, selbst derzeit als Preview verfügbar, befindet sich WebView2 ebenfalls noch im Preview-Modus. Es soll diesen mit dem finalen Release von WinUI 3 verlassen, das für 2021 angesetzt ist.

Alles weitere zu WebView2 für Win32 C/C++ gibt es im Windows-Blogeintrag.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -