Neueinsteiger sollen es leichter haben

Microsoft gibt Einblicke in Planung für .NET 6
Keine Kommentare

.NET 5 wurde gerade erst auf der .NET Conf 2020 veröffentlicht und schon jetzt gibt es eine Webseite von Microsoft, auf der man Einblicke in die Planung für .NET 6 nehmen kann. Unter anderem möchte das Team hinter .NET Einsteiger in die Arbeit mit der Plattform besser unterstützen.

Microsoft gewährt mit der Webseite themesof.net eine Übersicht über Themen, mit denen sich das Entwickler-Team von .NET befassen wird. Die Website baut auf Blazor und der Datenstruktur von GitHub auf und bildet die dort gepflegten Themes, Epics und User Stories ab, inklusive Labels, die beispielsweise eine Priorität oder eine Einordnung der Auswirkungen auf .NET abbilden.  Die Themes, also abstrakte Zielsetzungen auf übergeordneter Ebene, reichen von einem leichteren Einstieg für Studenten, Entwicklern, aber auch neuen Technologien für .NET bis hin zum Umgang mit dem Long-Term-Support (LTS) und wie man Kunden beim Wechsel auf .NET 6 unterstützen kann.

Der bisherige LTS wird bisher für .NET 3.1 angeboten und wird noch bis 31. Dezember 2022 laufen. Das Ende nächstes Jahr erscheinende .NET 6 wird die nächste LTS-Version der Plattform werden. Nutzer von .NET 3.1 haben also ein Jahr Zeit für ihren Umzug. Diesen Übergang möchte man möglichst reibungslos gestalten. Ein Epic in diesem Kontext stellt beispielsweise die Verständlichkeit der Änderungen in den Fokus. Mit höchster Priorität versehen sind allerdings Epics, in denen es etwa um erstklassigen Support für Unternehmen beim Einsatz von .NET 6 auf Linux oder Unterstützung von Air-Gap-Umgebungen und Private Clouds geht.

Die nächste Generation von .NET für die nächste Entwickler-Generation

Ein weiteres wichtiges Theme dreht sich um die Zugänglichkeit der Plattform für Neueinsteiger auf dem Gebiet. Das .NET-Team geht davon aus, dass die 15-jährige Geschichte von .NET zur Hürde für Neueinsteiger werden kann. In Planung ist, für Informatikklassen einen schnellen Einstieg zu ermöglichen, für den nur .NET Notebooks und Visual Studio Code notwendig sind. Darin sollen beispielsweise die Datenstruktur, Algorithmen und Sprach-Features gelehrt werden.

Die Webseite themesof.net ist ein echter Fundus an Planungen und ein kleiner Blick hinein in die Köpfe des .NET-Teams. Es lohnt sich für jeden, der sich für die weiteren Wege von .NET interessiert, sich hier einzulesen. Man sollte sich allerdings vor Augen halten, dass es bisher keine konkrete Roadmap für .NET 6 gibt und sich so einiges auf der Webseite noch ändern kann, wie auch der Program Manager von Microsoft für .NET, Immo Landwerth, auf Twitter schrieb:

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -