Windows Developer

Neue Preview für .NET Core 3.0

.NET Core 3.0 Preview 6 veröffentlicht: Neue Features für Blazor und Docker
Keine Kommentare

Die sechste Preview für .NET Core 3.0 ist erschienen. Sie bringt unter anderem Neuerungen für Blazor mit. Auch dabei: HTTP/2 und Docker Images für Alpine auf ARM64.

Microsoft hat die sechste Preview seines Open-Source-Frameworks .NET Core 3.0 mit einigen Neuerungen veröffentlicht. Damit rückt der Status „feature complete“ näher, bevor in einigen Monaten das finale Release ansteht. Im Vergleich zur vorherigen Preview 5 gibt es eine API-Änderung, die auf GitHub beschrieben wird.

Neuerungen für ASP.NET Core and Blazor

Preview 6 bringt einige neue Features für ASP.NET Core und Blazor mit. Im enthaltenen Blazor Release wurde eine gemeinsame Syntax für Directive Attributes standardisiert. Dadurch soll die Razor-Syntax in Blazor konsistenter und vorhersehbarer werden. Bisher entwickelte sie sich organisch und verwendete unterschiedliche Syntaxen.

Auch einige neue Sprachfeatures für Razor sind laut .NET-Blogeintrag in Preview 6 dabei: @attribute, @code, @key, @namespace und Markup in @functions.

Zudem wurde für Blazor-Apps Unterstützung für Authentifizierung und Autorisierung hinzugefügt. Im serverseitigen Blazor-Template können nun alle Standardkonfigurationen zur Authentifizierung aktiviert werden, die ASP.NET Core Identity, Azure AD und Azure AD B2C verwenden.

Alle weiteren Neuerungen in ASP.NET und Blazor können dem .NET-Blog entnommen werden.

Weitere Features in .NET Core 3.0 Preview 6

In der neuesten .NET Core 3.0 Preview wurden Docker Images für .NET Core und ASP.NET Core auf ARM64 hinzugefügt. Bisher waren sie nur für x64 verfügbar.

Die folgenden Images können in einem Dockerfile oder wie gezeigt per docker pull genutzt werden:

  • docker pull mcr.microsoft.com/dotnet/core/runtime:3.0-alpine-arm64v8
  • docker pull mcr.microsoft.com/dotnet/core/aspnet:3.0-alpine-arm64v8

HTTP/2 wurde in der neuen Preview ebenfalls bedacht: HttpClient unterstützt nun HTTP/2 Requests. Der Standard bleibt weiterhin HTTP/1.1. Um HTTP/2 auszuwählen, muss die Version in der HTTP Request Message festgelegt werden. Alternativ kann der Standard zu HTTP/2 geändert werden. Dazu muss die DefaultRequestVersion-Eigenschaft auf HttpClient festgelegt werden.

Alle Informationen zu Preview 6 von .NET Core 3.0 gibt auf dem .NET-Blog. Die Release Notes stehen auf GitHub bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -