AMD-Prozessor-Block auch in diesem Build aktiv

Windows 10 Insider Preview Build 17074 für PC ist erschienen
Kommentare

Microsoft veröffentlicht mit Windows 10 Insider Preview Build 17074 für PC das erste Release für Windows Insider des Jahres 2018. Gleichzeitig erreicht das Windows 10 Fall Creators Update die finale Phase seines Rollouts.

Nun hat also auch für Windows Insider das neue Jahr begonnen: Nachdem das Entwickler-Team um Microsoft Software Engineer Dona Sarkar das Jahr ruhig hatte angehen lassen, rollt nun doch endlich der erste Insider Build 2018 an die Teilnehmer des Windows-Insider-Programms aus. Windows 10 Insider Preview Build 17074 für PC steht ab sofort für Windows-Insider im Fast Ring und auch in der Skip-Ahead-Version bereit.

Neben den umfangreichen Neuerungen sei bei dem neuen Build auch zu beachten, dass der AMD-Prozessor-Block weiterhin gelte; während Microsoft daran arbeitet, AMD-Geräte über das Windows Security Update gegen Spectre und Meltdown zu wappnen, werde ein kleiner Teil älterer AMD-Prozessoren für das Betriebssystem-Update blockiert. Damit solle vermieden werden, dass die entsprechenden Geräte „unbootbar“ werden.

Verbesserungen für Edge

Zu den Neuerungen in Build 17074 gehören unter anderem auch Anpassungen in Edge: Die Hub-Ansicht in Microsoft Edge hat ein Update bekommen; das neue Layout soll Platz für mehr Content auf einen Blick bieten und gleichzeitig intuitiver in der Benutzung sein. Außerdem mit dabei sind Speicher- und Ausfüllfunktionen für Kreditkartenzahlungen im Web sowie neue Grammar Tools für EPUB Books und Reading View, die beispielsweise bestimmte Satzteile highlighten können.

Die Microsoft Edge DevTools lassen sich nun – nach langem Bitten der Community – vertikal andocken. Über den neuen „Dock-Right“-Button kann der Tools-Bereich umgeschaltet werden.

Windows Shell Improvements

Der neue Insider Preview Build bringt auch Updates für die Windows Shell mit: Mit Quiet Hours beispielsweise können Zeiten eingestellt werden, zu denen man nicht gestört werden möchte, um damit die eigene Produktivität zu steigern. Angesichts des umfangreichen Feedbacks hat das Microsoft-Team auch für Near Share einige Verlässlichkeits-Fixes in den neuen Build integriert.

Neben Input-Verbesserungen wie dem eingebetteten Handwriting Panel bringt der Insider Preview Build 17074 für PC auch XAML Improvements mit. Dazu gehören unter anderem eine verbesserte NavigationView mit stabileren Animationen für Item Header und Item Selection Events sowie Reveal mit schwarzem Rand als Default-Anzeigeeinstellung.

Die ausführliche Liste mit zusätzlich allen Bug-fixes und Known Issues bietet der Beitrag auf dem Microsoft-Blog.

Umfassende Verfügbarkeit des Fall Creators Updates

Wie John Cable vom Microsoft-Team für Windows Servicing und Delivery bekannt gab, ist das Windows 10 Fall Creators Update nun vollständig verfügbar für alle kompatiblen Geräte, die mit Windows 10 laufen. Damit habe das Rollout seine finale Phase erreicht. Für die Geräte, die automatische Updates erlauben, werde Windows 10 nun kontinuierlich Security Updates erhalten und dadurch die Nutzerinformationen sowie das Gerät schützen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -