Neuer Insider Preview Build mit vielen Neuerungen

Windows 10 Insider Preview Build 18329: Mixed Reality, Default-Schriftart und weitere Features
Keine Kommentare

Microsoft hat den neuesten Windows 10 Insider Preview Build veröffentlicht: Build 18329 (19H1) ist für Teilnehmer des Fast Ring verfügbar und bringt viele neue Features mit.

Der neueste Insider Preview Build für Windows 10 im Entwicklungszyklus 19H1 ist erschienen. In Build 18329 erhalten Suchfunktion, Keyboard und Mail-App neue Features, und auch Mixed Reality wird stärker eingebunden.

Mixed Reality

Desktop(Win32)-Apps können im neuesten Insider Preview Build in Windows Mixed Reality geöffnet werden, was bisher Store-Apps vorbehalten war. Anwendungen wie Spotify, Paint.NET oder VS Code lassen sich dadurch im MR-Modus öffnen und durch die HoloLens betrachten.

Desktopanwendung in Mixed-Reality-Ansicht; Quelle: Microsoft

Suchfunktion: Top-Apps

Die am häufigsten verwendeten Apps sollen in der Suchfunktion oben angezeigt werden – dafür muss der Name der App nicht eingetippt werden. Diese Veränderung wird serverseitig ausgerollt und kann daher auch außerhalb der Grenzen dieses Builds auftreten.

Top Apps; Quelle: Microsoft

E-Mails: Dark Mode und Default-Schriftart

Im neuesten Insider Preview Build 18329 erhalten Fast-Ring-Insider die Möglichkeit für eine erweiterte Anwendung des Dark Mode in der Mail- und der Kalender-App. Der Dark Mode funktioniert nun auch beim Erstellen einer neuen E-Mail, beim Aktualisieren eines Kalendereintrags oder beim Lesen von Mails. Das soll in dunklen Umgebungen zu einer entspannteren Leseatmosphäre beitragen und die Augen schonen.

Außerdem ist es im neuesten Build möglich, eine Default-Schriftart für das Verfassen von Mails einzustellen, sei es eine neue E-Mail oder eine Antwort auf eine erhaltene E-Mail. Die bevorzugte Schriftart, -größe, -farbe und -hervorhebung können als Standard festgelegt werden. Diese Default-Schriftart bezieht sich nur auf den User-Account auf dem jeweiligen Gerät.

Keyboard erhält erweiterten Schrift-Support

Neu hinzugefügt wurde auch der Keyboard-Support für ADLaM und Osage. ADLaM Script wird verwendet, um Pular/Fulfulde zu schreiben. Es handelt sich dabei um die Sprache der Fulbe in Westafrika. Osage Script wird verwendet, um die Sprache der nordamerikanischen Osage Nation zu schreiben.

Touch-Keyboard mit ADLaM-Einstellung; Quelle: Microsoft

Alle Infos zum neuen Windows 10 Insider Preview Build 18329, die Installationsvoraussetzungen und eine komplette Liste aller Bugfixes und Änderungen gibt es wie immer auf dem Windows-Blog. Der Bug-Bash für die Version 19H1 ist bereits beendet – Anmerkungen können daher via Feedback Hub gemeldet werden.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -