Windows Developer

Stärkere Kopplung von Android-Smartphone und Windows-PC

Neues Feature in Windows 10 Insider Preview Builds: Smartphone-Anzeige auf dem PC-Display
Keine Kommentare

Microsoft rollt ein neues Feature an Teilnehmer des Windows-10-Insider-Programms aus. In neuen 19H1-Builds kann die Anzeige des Smartphone-Displays auf dem PC ausgegeben werden. Bisher ist die Funktion nur für ausgewählte Geräte verfügbar.

Die finale Veröffentlichung von Windows 10 im Entwicklungszyklus 19H1 nähert sich, und die aktuellsten Insider Preview Builds enthielten daher hauptsächlich Bugfixes. Jetzt wurde jedoch anlässlich der Veröffentlichung von Insider Preview Build 18356 ein ganz neues Feature vorgestellt. Es bringt die Anzeige eines verbundenen Android-Smartphones auf den PC.

Wer jetzt gleich loslegen möchte, muss sich vielleicht noch etwas bremsen, denn aktuell werden nur das Surface Go und bestimmte Smartphones unterstützt. Daneben kann der neueste Insider-Build jedoch einen unvorhergesehenen Effekt haben.

Phone Screen verbindet Smartphone und PC

Das neue Feature für den Entwicklungszyklus 19H1 wurde im Rahmen des neuesten Windows 10 Insider Preview Builds 18356 vorgestellt. Damit wird die Kopplung von Android-Smartphone und Windows-10-PC verstärkt: Die Anzeige des Smartphones kann direkt auf dem PC-Display gespiegelt werden.

Möglich wird das Ganze durch die Microsoft-Store-App „Ihr Smartphone“. Sie diente bisher unter anderem der Übertragung von Fotos vom Smartphone auf den PC. Bei erfolgreicher Kopplung können mit der neuen Funktion namens Phone Screen Smartphone-Apps innerhalb von „Ihr Smartphone“ am Computer per Maus und Tastatur bedient werden.

Smartphone-Displayübertragung in Windows 10 Insider Preview Build 18356; Quelle: Microsoft

Das Feature wird schrittweise an Windows-Insider mit neuen 19H1-Builds ausgerollt. Es wird als frühe Preview bezeichnet und funktioniert derzeit nur auf bestimmten Windows- und Android-Geräten. Das 2-in-1-Gerät Microsoft Surface Go ist das erste der Surface-Geräte, das die Funktion in Windows 10 unterstützt. Auf Smartphone-Seite werden die Modelle Samsung S8/S8+ und S9/S9+ mit Android 7.0 oder höher vorausgesetzt. Um die Verbindung herzustellen, wird Bluetooth verwendet, das die Peripheral-Rolle „Low Energy“ unterstützt.

Wichtiger Hinweis zu Build 18356

Durch die Installation von Windows 10 Insider Preview Build 18356 kann es zu einer unvorhergesehenen Folge kommen: Einige Insider berichteten, dass ihre Devices aus dem Insider-Programm entfernt wurden. Das betrifft nicht alle Geräte, doch sollten Insider überprüfen, ob die Einstellungen noch korrekt sind und sich ggf. wieder für das Insider-Programm eintragen.

Weitere Informationen zur Phone-Screen-Preview und die vollständige Liste der Bugfixes in Insider Preview Build 18356 liefert der Windows-Blog.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -