Microsoft veröffentlicht neuen Insider Preview Build

Windows 10 Insider Preview Build 18875: Vor der Installation Spiele mit Anti-Cheat-Software aktualisieren
Keine Kommentare

Microsoft hat den neuesten Windows 10 Insider Preview Build 18875 mit einigen neuen Features ausgerollt. Der Build stammt aus dem Entwicklungszyklus 20H1 und wird an den Fast Ring verteilt, der jetzt auch die ehemaligen Skip-Ahead-Teilnehmer beherbergt.

Der neueste Windows 10 Insider Preview Build 18875 ist erschienen. Damit geht die bereits angekündigte Neuerung einher, die Skip-Ahead-Teilnehmer wieder in den Fast Ring zu integrieren. Der Fast Ring erhält Insider Builds im Entwicklungszyklus 20H1, wozu der neueste Build 18875 zählt. Wer bei Windows 10 May 2019 bleiben möchte, muss daher zu Slow Ring oder Release Preview Ring wechseln.

Insider Preview Builds und Anti-Cheat-Software

Bei der Installation des neuesten Insider Preview Builds 18875 sollte die Inkompatibilität mit manchen Spielen beachtet werden: Einige ältere Versionen von Anti-Cheat-Software in Spielen brachten Rechner zum Absturz, wenn darauf Preview Builds aus dem Zyklus 19H1 installiert wurden. Um das für 20H1-Builds in Zukunft zu lösen, arbeitet Microsoft mit Herstellern von Anti-Cheat-Software sowie mit Spieleherstellern zusammen, die inzwischen Patches für die meisten betroffenen Spiele verteilen. Vor einer Aktualisierung des Betriebssystems sollten daher alle Spiele auf den neuesten Stand gebracht werden.

Erweiterter Schrift-Support für Japanisch und Chinesisch

Ein Feature, das probeweise schon im Zyklus 19H1 getestet und dann wieder entfernt wurde, ist in Build 18875 zurück: Die neue Version des Japanese Input Method Editors (IME), eine Eingabemöglichkeit für japanische Schriftarten, wurde in Preview Build 18875 wieder hinzugefügt. In der überarbeiteten Version soll der neue Editor sicherer, stabiler und mit erweiterter Spiele-Kompatibilität laufen. Wer bereits die japanische Eingabe verwendet, wird mit dem Preview Build die neue Version automatisch erhalten.

An der Eingabe für chinesische Schriften wurde ebenfalls gearbeitet. Das betrifft sowohl die Chinese Simplified IMEs für die Eingabe in Pinyin and Wubi als auch die Chinese Traditional IMEs für die Eingabe in Bopomofo, ChangJie and Quick. Die Sicherheit und Verlässlichkeit sollen verbessert worden sein, und auch das Interface einiger Fenster wurde erneuert.

Alle weiteren Informationen zu Insider Preview Build 18875 mit der kompletten Liste der Neuerungen und Bugfixes gibt es wie immer auf dem Windows-Blog.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -