Neuer Windows 10 Insider Preview Build

Windows 10 Insider Preview Build 18917: Windows Subsystem for Linux 2
Keine Kommentare

Im neuesten Windows 10 Insider Preview Build 18917 ist Windows Subsystem for Linux 2 (WSL 2) mit an Bord. Die neue Version läuft in einer Virtual Machine und bringt einen Linux Kernel mit.

Microsoft hat Windows 10 Insider Preview Build 18917 veröffentlicht. Er bringt für Fast Ring Insider Neuigkeiten aus dem Entwicklungszyklus 20H1 mit, unter anderem WSL 2. In Verbindung mit Build 18917 kann der ebenfalls neu erschienene Windows 10 SDK Preview Build 18912 verwendet werden.

Windows Subsystem for Linux 2

Im Rahmen der Microsoft Build 2019 wurde Anfang Mai die neue Version von Windows Subsystem for Linux auf dem Windows-Blog angekündigt. Nach dem Motto „Microsoft loves Linux!“, so der O-Ton aus dem Blogeintrag, wird mit WSL 2 ein Linux Kernel in Windows integriert. Das neue WSL läuft im Gegensatz zur Vorgängerversion in einer Virtual Machine. WSL 2 soll einige Vorteile bringen, z. B. die Integration von Docker.

Mit dem neuesten Windows 10 Insider Preview Build 18917 ist es nun so weit: Insider im Fast Ring erhalten WSL 2. Die Anwendung hat sich im Vergleich zu WSL 1 geändert, weshalb die größten UX-Neuerungen in einem eigenen Blogeintrag aufgeführt sind. Weitere UX-Änderungen sind den Microsoft-Docs zu entnehmen.

Neues für die Übermittlungsoptimierung

Bei sehr geringer Bandbreite war die Drosselung von Microsoft-Downloads für manche Anwender bisher nicht ausreichend. Deshalb können nun anstatt Prozentzahlen auch absolute Werte eingegeben werden. Unter Einstellungen > Update und Sicherheit > Übermittlungsoptimierung > Erweiterte Optionen wird die neue Option angezeigt.

Für Downloads im Vordergrund, z. B. aus dem Windows Store, und Downloads im Hintergrund kann die Drosselung separat konfiguriert werden. Das zeigt Microsoft anhand eines Screenshots:

Übermittlungsoptimierung in Windows 10 Insider Preview Build 18917; Quelle: Microsoft

Weitere Neuerungen in Build 18917 betreffen die Sprachausgabe, Windows Ink Workspace und die Behebung einiger Bugs.

Alles weitere zu Windows 10 Insider Preview Build 18917 gibt es auf dem Windows-Blog.

Windows 10 SDK Preview Build 18912

Ein neues SDK für Insider steht auch schon bereit: Windows 10 SDK Preview Build 18912, das mit Visual Studio 2017 und 2019 verwendet werden kann. Es eignet sich auch zur Erstellung von Microsoft-Store-Apps mit der Zielplattform Windows 10 Build 1903 oder früher. Voraussetzung ist ein Windows 10 Insider Preview Build – mindestens Build 18912, der letzte Woche veröffentlicht wurde.

Weitere Informationen zu Windows 10 SDK Preview Build 18912 bietet der zugehörige Blogeintrag.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -