Interview

Von Interfacedesign, Usability und User Experience

von Tom Wiesseckel

„Usability ist wichtig, aber auch die User Experience darf nicht vernachlässigt werden“ – diesen Tipp gibt die Usability-Expertin und Interface-Designering Cindy Waldinger vor allem Startups mit auf den Weg. Das größte Problem sei es dabei, dass viele Startups zu vernarrt seien in ihre Idee und darüber hinaus die wirklich wichtigen Dinge vergessen würden. Wie beispielsweise die User Experience oder eben die Usability ihrer Produkte.

Auf der webinale beschäftigt sie sich daher auch mit dem Thema Small Usability for Startups; natürlich haben wir uns die Gelegenheit nicht entgehen lassen und mit ihr im Vorfeld der Konferenz über die Chancen für Startups, User Experience und den Einfluss von Mobile auf das Interface-Design gesprochen.

Neugierig geworden? Dann viel Spaß mit dem vollständigen Interview.

Very Early Bird

Von frühen Vögeln und niedrigen Preisen

von Redaktion

Nach der Konferenz ist vor der Konferenz. Und das ist gerade jetzt spannend, denn für das Jahr 2016 stehen zahlreiche Neuerungen im Microsoft-Universum an, die an allen Ecken und Kanten Änderungen für Entwickler bringen werden.

Um dabei den Anschluss nicht zu verpassen, lädt die Herbst-Ausgabe der BASTA! vom 19. bis 23 September nach Mainz ein. Und wer sich bis Donnerstag, 28. April, anmeldet, kann kräftig sparen – bis zu 400 Euro!

Welche weiteren Goodies es gibt, erfahrt ihr in der entsprechenden Ankündigung. Übrigens werden wir euch an dieser Stelle regelmäßig über Neuerungen rund um die BASTA! informieren. Vorbeischauen lohnt sich also!

Interview

Reine JavaFX-Lösung bietet mehr Vorteile

von Stefanie Schäfers

Der parallele Betrieb von Swing und JavaFX kann so seine Tücken haben, aber auch bei der Migration muss auf einiges geachtet werden. Genau darum ging es auch im Talk von Thomas Fahrmeyer und Thomas Hartthaler auf der JAX 2016. Vorab haben die Kollegen von jaxenter.de bereits mit Hartthaler über das Thema gesprochen – etwa über die größten Stolperfallen oder die Tools der Wahl.

Das ganze Interview gibt es hier.

Interview

Docker ohne Microservices ? Na klar!

von Stefanie Schäfers

Glaubt man den aktuellen IT-Trends sind Container und Microservices quasi unzertrennbar. Aber weit gefehlt, denn auch bei monolithischen Anwendungen bieten Container einige Vorteile. Welche das sind, hat Tobias Getrost in seinem Talk auf der JAX 2016 erklärt. Außerdem hat er den Kollegen von jaxenter.de auch Antworten auf einige Fragen zur Nutzung von Containern und monolitischen Anwendungen gegeben – etwa, welche Hürden bei dem Weg einer Altanwendung in den Container zu erwarten sind.

Zum ganzen Interview geht es hier entlang.

Interview

Java EE einfacher als JavaScript!

von Tom Wiesseckel

Ist JavaScript schwerer als Java EE? Adam Bien sagt: ja. Im Gespräch mit der Kollegin Gabriela Motroc erzählt er darüber hinaus, was es seiner Meinung nach mit der JavaScript Fatigue zu tun hat – und warum 2016 das goldene Jahr des Open Source ist; oder auch nicht.

Wenn das Interesse geweckt ist, findet ihr das Video bei den Kollegen von jaxenter.de.

Interview

Virtual Reality mit WebVR

von Stefanie Schäfers

Virtual Reality ist derzeit mal wieder in aller Munde – und langsam aber sicher erobert VR auch das Web. Um VR-Content in das Web zu bringen, stehen verschiedene Tools zur Verfügung – zum Beispiel WebVR, mit dem sich etwa VR-Brillen programmieren lassen.

Auch an der JAX 2016 geht das Thema Virtual Reality nicht spurlos vorbei. In seiner Session zeigt Carsten Sandtner, was sich so alles mit WebVR anstellen lässt. Bereits im Vorfeld haben die Kollegen von jaxenter.de mit Sandtner gesprochen und ihm einige Fragen zu den Einsatzmöglichkeiten von VR-Brillen und WebVR gestellt.

Das vollständige Interview ist hier zu lesen.

Interview

Einstieg in die Eclipse-Welt

von Stefanie Schäfers

Der Einstieg in die Welt rund um Eclipse ist alles andere als leicht. So bietet Eclipse eine große Funktionsvielfalt und zahlreiche Plugins, die Neulinge schnell vor eine große Herausforderung stellen. In seiner Session auf der JAX 2016 spricht Jonas Helmig über den Einstieg in Eclipse; die Kollegen von jaxenter.de haben ihm bereits im Vorfeld einige Fragen zu seiner JAX-Session gestellt – unter anderem zu den wichtigsten Tipps für Einsteiger, der richtigen Eclipse-Version und was man bei seinem Einstieg in die Eclipse-Welt auf jeden Fall vermeiden sollte.

Zum vollständigen Interview geht es hier entlang.

In eigener Sache

Meet the Team auf der JAX 2016

von Redaktion

Das Team von entwickler.de lässt sich ja generell keine Chance entgehen, Präsenz zu zeigen. Deswegen wird Tom Wiesseckel gemeinsam mit den Kollegen von jaxenter.de und jaxenter.com am Entwickler-Stand Rede und Antwort stehen.

Wenn ihr also über Artikel reden, über Mobile-, Web- und sonstige Themen oder einfach nur Featurewünsche für entwickler.de loswerden möchtet, seid ihr bei ihm genau richtig. Am Mittwoch zwischen 12:45 und 14:15 Uhr wird er sich allen Fragen stellen. Und wenn er nicht weiter weiß, lautet die richtige Antwort „42“.

Wir sehen uns auf der JAX!

Keynote

Java, die führende Sprache für Microservices

von Tom Wiesseckel

Rod Johnson persönlich hielt heute auf der JAX 2016 eine Keynote – es ging darin um die Vergangenheit, die Gegenwart und die Zukunft von Java. Der Spring-Gründer brachte es ganz simpel auf den Punkt:

Languages metter less and less. And languages do not fly solo.

Natürlich hat er noch mehr erzählt. Zum Beispiel, dass Java die führende Sprache im Bereich der Microservices wäre. Mehr Hintergründe gibt es bei den Kollegen von jaxenter.de.

Und für diejenigen, die die Keynote nicht persönlich erleben konnten, gibt es die gesamte Keynote bei den jaxenter.de-Kollegen jetzt auch in Video-Form zum Anschauen

Eröffnung

Lassen Sie sich nicht die Show stehlen!

von Tom Wiesseckel

„Lassen Sie sich nicht die Show stehlen, liebe Entwickler“ – so lautete der Appell von Sebastian Meyen in der Eröffnung der JAX 2016 in Mainz.

Wenn Sie nicht dabei sein konnten, fassen die Kollegen von jaxenter.de die Eröffnung des Mega-Events in einem Post zusammen. Nicht vergessen: Die IT steht im Schnittpunkt von allem; Entwicklern steht also eine rosige Zeit bevor!

Agile Day

Das agile Pandämonium

von Tom Wiesseckel

Aktuell findet in Mainz die JAX 2016 statt – ab heute beginnt das reguläre Konferenzprogramm.

Gestern war der große Workshoptag; und der Agile Day. Die Kollegen von jaxenter.de sind vor Ort und berichten von der Konferenz, aber wir wollen euch hier ebenfalls auf dem Laufenden halten. Wie zum Beispiel mit dem Interview mit Daniel Haslinger über das Agile Pandämonium. Es geht um Platzhirsche, Mauerblümchen und Intrigranten …

Neugierig geworden? Dann lest euch das ganze Interview auf jaxenter.de durch!

Keynote

Die neue Hürde der Kundenbindung

von Redaktion

Ist das Internet of Things maßlos überschätzt? Das ist zumindest eine Meinung, die man derzeit immer wieder hört. Tatsächlich ist aber das Gegenteil der Fall und das IoT ist eher underhyped, gerade, weil die Entwicklung aktuell so rasant voranschreitet und immer mehr Personen und Dinge vernetzt werden. In ihrer Keynote auf der Internet of Things Conference 2016 nimmt Jessica Groopman Stellung zum IoT-Hype und geht außerdem der Frage nach, mit welchen IoT-Lösungen tatsächlich ein unternehmerischer Nutzen erzielt werden kann.

Mehr zum Thema Internet of Things und der Hürde der Kundenbindung gibt es hier.

Session

Die Angst vor Big Data

von Tom Wiesseckel

Eine gesunde Skepsis gegenüber Staat und Unternehmen ist zwar durchaus angebracht, aber es wäre schön, auch mal über die Chancen von Big Data zu reden„, das erklärte uns der Zukunftslobbyist Wolfgang Gründinger in seiner Session Big Data – Smart Data. Extrem spannend sind dabei eben diese Chancen, die in der Auswertung der von mobilen Devices und Wearables gesammelten Daten sieht.

Natürlich haben wir dazu ein paar Hintergründe für euch gesammelt.

Session

Gelddruckmaschine IoT?

von Tom Wiesseckel

In Zukunft werden intelligente Dinge per Internet nicht nur untereinander kommunizieren, sondern auch selbst in der Lage sein, Entscheidungen zu treffen und Produkte zu bestellen.

Ist der noch relativ junge Bereich des Internet of Things damit automatisch eine Gelddruckmaschine? Oder anders gefragt: Was müssen Unternehmen, um die Potenziale auszuschöpfen? Damit beschäftigte sich Rainer Wiedmann in seiner Session Mehrwert durch Service.

Eine Zusammenfassung der Tipps haben wir im Beitrag Die Businesspotenziale des Internet of Things zusammengefasst.

Interview

Smart Homes – nur was für Nerds?

von Tom Wiesseckel

Schon gewusst? Der erste smarte Kühlschrank wurde bereits 1999 vorgestellt! Das Problem bring Jonas Sorgalla ziemlich nüchtern auf den Punkt: „Jetzt hab ich den smarten Kühlschrank. Super geil. Aber … was mach ich denn jetzt damit?“ Ist das Smart Home also nur was für Nerds? Uns fehlen die Use Cases, ist sich Jonas sicher. Natürlich wollten wir das genauer wissen und haben uns daher mit ihm darüber unterhalten, wie viel Nerd in uns stecken muss, damit wir einen Nutzen aus Smart Homes ziehen können.

Session

Smart Cities – die große Unbekannte

von Redaktion

Derzeit erleben wir den Wandel zur Industrie 4.0. Ein Bestandteil davon ist die Smart City, allerdings fristet die derzeit noch ein Schattendasein. Vor allem in Deutschland braucht die Entwicklung solcher Smart Cities aber auch noch etwas Zeit. Das zumindest meint Achim Friedland in seiner Session auf der Internet of Things Conference 2016 Spring.

Mehr zum Thema Smart Cities, IoT und dem Schutz der Privatsphäre gibt es hier.

Session

Neues von Android N im Expertenpanel

von Tom Wiesseckel

Kurz vor der MobileTech Conference ist Android N erschienen – zumindest in der Preview-Version. Natürlich wurde auch darüber auf der Konferenz gesprochen; eigens dafür haben sich Dominik Helleberg, Christian Meder und Wolfgang Frank mit Tom Wießeckel zu einem Expertenpanel zusammengefunden. Wir haben uns mit Dominik gleich einen der Speaker geschnappt und mit ihm vor Ort über die Neuerungen gesprochen.

Das vollständige Interview seht ihr hier.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -